Gute Energiebilanz auf Lindlars Dächern


Die Energie-Genossenschaft Lindlar zeigt sich sehr erfreut über die gesammelte Sonnenenergie auf den Dächern öffentlicher Gebäude und veröffentlicht neue Höchstwerte. (Oberberg Aktuell 04.10.2011-18:13)

Die vielen Sonnentage im Frühjahr und die schöne Frühherbstperiode lassen in Sachen Photovoltaik den eher mäßigen Sommer in Vergessenheit geraten, wie die Energie-Genossenschaft Lindlar vermeldet. „Bereits am zweiten Wochenende werden wir am Gymnasium Lindlar die Ergebnisse der beiden Vorjahre einstellen“, erklärten die Vorstände der Genossenschaft, Thomas Willmer und Guido Wendeler hocherfreut. Mit ein paar weiteren sonnigen Tagen im Oktober erwarten die beiden Vorstände eine gesammelte Sonnenenergie von mehr als 52.500 Kilowattstunden auf dem Schuldach.

Ebenfalls gut im Soll liegt das Dach der Grundschule in Engelskirchen-Loope, wo rund 20.000 Kilowattstunden erzeugt wurden. „Auch die übrigen Anlagen der Energie-Genossenschaft auf der Haupschule in Lindlar und auf drei Lindlarer Grundschulen werden zum Erfolg für das laufende Jahr beitragen“, so die Genossenschaft.

Neben der Errichtung neuer Photovoltaikanlagen beschäftigt sich die Genossenschaft auch mit den Themen Windenergieerzeugung und Wasserkraft. Ideen dazu sollen in einigen Wochen vorgestellt werden. Insgesamt gehören der Genossenschaft, die sich weiterhin über neue Interessierte freut, 160 Mitglieder an.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s